Johannes Eibl neuer Geschäftsführer

Startseite / Johannes Eibl neuer Geschäftsführer

Zum 16. März verstärkt sich das Führungsteam der coeo Gruppe in Österreich.

Nach zehn Jahren als Director Marketing und Sales beim größten Gläubigerschutzverband Österreichs, arbeitete Johannes Eibl als Geschäftsführer der KSV1870 Forderungsmanagement GmbH und verantwortete zuletzt als Director Sales von Lowell Inkasso Service GmbH den Kundenauftritt für Österreich und die Schweiz.

Auf die Herausforderungen bei KNP als Teil der neuen coeo Gruppe freut sich Johannes Eibl besonders: "coeo Inkasso hat sich in den letzten Jahren eine tolle Marktstellung erarbeitet. Mich begeistert, wie intensiv sich das Unternehmen mit zeitgemäßen Technologien wie Data Science und Artificial Intelligence auseinandersetzt und diese Themen erfolgreich im Inkassoprozess einsetzt. Als smartes und erfolgreiches Unternehmen ist KNP bestens aufgestellt - mit der Gruppe und den damit verbundenen Möglichkeiten - auch in Österreich weiter wachsen zu können."

Mit dem Zusammenschluss von coeo Inkasso und KNP Financial Services im letzten Jahr sind die ersten großen Aufgaben für den neuen Geschäftsführer klar definiert. Es gilt die beiden erfolgreichen Wege von coeo Inkasso und KNP zusammenzuführen und weiter auszubauen. "Persönlich ist Inkasso für mich schnelles unbürokratisches Handeln im Sinne des Gläubigers; eine normale Stufe im Kundenmanagement, die professionell und unaufgeregt angegangen wird. Eine kundenerhaltende Vorgehensweise ist dabei essentiell und selbstverständlich" ergänzt Johannes Eibl. Eine Einstellung, die zu KNP und zur gesamten Unternehmensgruppe passt.

Höchste Qualität durch Automatisierung

Kein Papier | Keine Doppelgleisigkeit | Keine umständliche Fremdgeldverwaltung